BJÖRK

Album: „Utopia“ (Embassy Of Music/Irascible)

BJÖRK - packshot.jpg

Die Isländerin Björk tönt fröhlicher und versöhnlicher als auch schon. Ihre Songs sind harmonisch, trotzdem nicht Melodien der herkömmlichen Art. Die Melodien auf diesem Album sind wie Geschichten, sie gehen immer vorwärts und mal in dieser Form und dann in einer anderen. Wer nach Refrains sucht, sucht vergebens. So geht es auch mit dem Rhythmus. Der Rhythmus ist da, aber er verändert sich fortwährend. Dadurch ist eine spannende Musik entstanden, an welche man sich gewöhnen muss und durchaus auch kann. Spannender wird diese Musik auch durch den Einsatz eines 12 köpfigen, isländischem, weiblichen Flötenorcheters, von Björk selber arrangiert und dirigiert und einem isländischen Chor. Ein anspruchvolles und bedeutungsvolles Album für das Jahr 2017.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s