AMALIA CHIKH

Album: „Isch bin jetzt ein Superstar“ (Silberblick-Musik)

image001.jpg

Dies ist das Debütalbum der in Berlin lebenden Französin. Sie besticht durch Eigenständigkeit und sehr guten und eher frechen Texten. Ihre Stimme ist eine Gewöhnungssache, doch nach dreimal hören versteht man auch die Texte gut und die Stimme beginnt einem zu gefallen. Die Musik ist jazzig, neben dem Klavier von Amalia Chikh, einem Schlagzeug und Kontrabass kommen noch Trompete, Posaune und Cello dazu. Manchmal hat es klare Balkanbrass Einflüsse und dann wieder viele andere. Amalia Chikh singt aus dem leben und da und dort werden sich viele Frauen wieder finden. „Die Falte“ oder „Die Kollegin“ sind zwei typische Beispiele. Andere Lieder sind herrlich frech und zynisch, satyrisch sind sowieso fast alle. Ein frisches und freches Album das Freude macht.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s