LA LUZ

Album: „Floating Features“ (Hardly Art/Irascible)

file3.jpg

Das amerikanische Frauenquartett lässt uns endlich an neuen Songs von ihnen teilhaben. Sie spielen Surfsound und Rock, einige Stücke und Passagen erinnern an Ventures, aber auch die alten Girlgroups wie The Shirelles beeinflussten die Frauen. Der Gitarrensound mit dem Keyboard so im Hammond Stil tönt schön verschroben alt und gefällt sehr gut. Die Schlagzeugerin macht es nicht mit Kraft sondern mit geschicktem Off  Beat. Der Gesang ob Solo oder Harmonie ist etwas gewöhnungsbedürftig, es sind psychedelische Girliestimmen, und das eher etwas zurückversetzt im Klangbild. La Luz spielen Musik die nicht mehr alltäglich ist und das gut.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s