JONATHAN BREE

Album: „Sleepwalking“ (Lil‘ Chief Records/Irascible)

file3.jpg

Der Neuseeländer ist Singer/Songwriter auf eigenen Pfaden. Bei seinen Songs kommt ein Streichquartett, Elektronik, eine sängerin und weitere Instrumente zum Einsatz. Die Musik bleibt im Hintergrund fällt aber durch den speziellen Sound auf. Er selber singt mit tiefer, sonorer Stimme. Dazwischen spielt eine Geige oder ein Cello Solo. Jonathan Bree bewegt sich an der Scheidelinie von Pop und Avantgarde. Mit diesem Album lässt sich gut Schlafwandeln oder Tagträumen. Es muss international einen Platz in der Liste der Jahresalben finden.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s