DEAD CAN DANCE

Album: „Dionysus“ (Musikvertrieb)

file3.jpg

Das australische Duo hat mit „Dyonysus“ ein ganz spezielles Album eingespielt. Es ist ein Konzept Album und besteht aus nur zwei Teilen, je um die 18 Minuten lang. jeder Teil ist zusammenhängend, aber in Sätze unterteilt. gut das sagt noch nicht viel über die Musik. Das Duo liegt in der Richtung Folk, und vor allem europäischer Folk. Da sind nordische Klänge zu hören aus der Gegend der Sami, gemischt mit griechischen Tönen und osteuropäischer Perkussion und Rhythmen. Die Sängerin singt sehr schön, manchmal alleine und teils wird ihre Stimme zu einem Chor. Gesänge an die Maori angelehnt sind ebenfalls zu hören, wie gesampelte Vogelstimmen aus Südamerika, Schafe zählen in den Alpen und vieles mehr. Dieses Album ist voller Überraschung und sehr empfehlenswert.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s