CONVERTIBLE

Album: „Holst Gate“ (Noise Appeal Records)

file3.jpg

Der Österreicher Hans Platzgummer ist aus den USA zurück. Er schlüpfte in die Kunstfigur Colin Holst, der in Norwegen an der Holst Gate ein Studio hat. Als dieser Colin Holst sitz er am Klavier und singt. Mit dabei sind Musiker aus Los Angeles und Boston und produziert wurde die ganze Sache über das Internet. Die Musik soll vom Norden inspiriert sein, was nicht unbedingt zu hören ist. Irgendwie fehlt bei dieser Musik die Würze, sie ist gut, die Stimme besticht, aber ich werde nicht warm damit. Dieses Album muss man nicht gehört haben.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.