BEIRUT

Album: „Gallipolo“ (4AD/Musikvertrieb)

Die Band um den in Berlin lebenden Amerikaner Zach Condon brilliert mit schönster Folk und Indie-Folk Musik. Der Titelsong ist inspiriert und geprägt von einer Prozession in der süditalienischen Stadt Gallipoli. (Achtung hat nichts mit der türkischen Stadt und den Kämpfen im 1. Weltkrieg zu tun). Der schreibende hat diese Prozession dort ebenfalls erlebt und an der Musik sofort erkannt um was es geht, bevor er den Pressetext gelesen hat. Die anderen Songs sind teils ebenfalls vom Mittelmeer geprägt, wie „I Giardini“ und „Corfu“ aber auch die Insel Mainau wird im gleichnamigen Song porträtiert. Beirut hat weiterhin Bläser dabei, welche den typischen Klang der Band ausmachen, aber durchaus nicht dauernd ihre Instrumente einsetzen. Es ist ein lockeres, leicht melancholisches und doch helles Album, vielleicht ein Vorbote für den Frühling.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.