NÉRIJA

EP: „Nérija“ (Domino Records/Irascible)

Das Septett welches in London lebt setzt sich aus JazzmusikerInnen der verschiedensten Nationen zusammen, welche alle ihre Einflüsse hineinbringen. Die MusikerInnen stammen aus Südafrika, Westafrika und der britischen Jazzszene. namentlich sind das Nubya Garcia (Tenorsaxophon), Sheila Maurice-Grey (Trompete), Cassie Kinoshi (Altosaxophon), Rosie Turton (Posaune), Shirley Tetteh (Gitarre), Lizy Exell (Schlagzeug) and Rio Kai (Bass). Elemente aus Jazz, HipHop, Afrobeat und Südafrika Township kommen hier zusammen. Es ist herrlich wie die sieben hier Gas geben. Moderner Jazz mit den Energien aus den oben erwähnten Stilen erneuern den Jazz einmal mehr. Dazwischen ist es durchaus einmal ruhiger, mit schönen Bläsersätzen, bis die SolistInnen wieder zu Höhenflügen ansetzen. „The Fisherman“ erinnert stark an den Sound von Dollar Brand zu Zeiten des „African Marketplace“. Ein schönes Stück Jazz.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.