DEVARROW

Album: „Devarrow“ (DanCan Music)

Der Kanadier zählt zu den Künstlern, welche in keinem genauen Genre zuzuordnen sind. Es könnte Folk sein, hat aber zuviel Elektronik, Psychedelik nur bedingt, Rock ist es auch nicht wirklich. Er jagt einem mit seiner Musik durch die verschiedensten Wechselbäder, meistens sogar durch mehrere im gleichen Song. Was folkig romantisch anfängt verändert sich sehr schnell zu Elektro und er gibt soviel Energie hinein, dass es auch mal nur noch nerviger Lärm ist. Die Soundlandschaften sind sehr speziell und zu schnell wechselnd, so dass er mir irgendwie nicht richtig gefallen will. Vielleicht liegt auch einiges an der Produktion, welche nicht optimal tönt.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.