BOY & BEAR

Album: „Suck On Light“ (Nettwerk Music Group)

Die australische Folkrock Band ist nach vierjähriger Pause zurück. Sie spielen etwas popiger und rockiger und dürften es so in die Radios schaffen. Die Arrangements der Instrumente ist ausgeklügelt, vor allem von denen, welche mehr im Hintergrund agieren und da und dort eine Lücke unerwartet füllen. Die Gesangsstimme ist manchmal etwas dünn gemischt. Die Pause entstand durch eine schwere Darmerkrankung des Sängers und Texters, so sind dann ein paar Songs von dieser Hoffnungslosigkeit geprägt. Die Gegenstücke dazu sind die Songs in denen er die Schönheit der Natur besingt, als er wieder Hoffnung bekam. Ein schönes aber nicht zwingendes Album.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.