folkshilfe

Album: „Sing“ (Töchtersöhne/Edel)

Das österreichische Trio schreibt sich wirklich so wie im Titel, darum ausnahmsweise alles klein geschrieben. Genau einordnen kann man die wilden Österreicher nicht, ausser in die grosse Schublade Pop. Alle drei Musiker singen, einer spielt die Gitarre, einer das Schlagzeug und Cajon und der Dritte eine Quetschnsynth. Noch nie gehört, ich auch nicht. Eine Quetschn ist die Steirische – Harmonika also das Pendant zum Schwyzerörgeli. Die Quetschn von folkshilfe hat bei den Bässen einen Synthie eingebaut und so haben sie einen satten Bass. Sie machen Party, blödeln tiefsinnig herum und sind trotzdem aussagekräftig und sogar politisch. Dass E-Gitarre und Handorgel gut zusammen passen ist bekannt und mit einem Schlagzeug oder Cajon angetrieben gibt das tanzbare und schweisstreibende Musik zwischen Pop und Reggae und noch mehr spannenden Rhythmen. Gesungen wird Österreichisch, aber verständlich. Ein super Album zum Hören und Tanzen.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.