DESTINATION LONELY

Doppelalbum: „Nervous Breakdown“ (Voodoo Rhythm Records)

Das Trio aus Südfrankreich kommt aus einer Rock’nRoll Trash Garage Noise Kultur und das zelebrieren sie hier deutlich. Das Tempo ist im Bereich von Heavy Metal, hat rhythmisch auch einiges davon übernommen, kommt etwas schwer und stampfend daher. Darauf aber Gitarren, Noise und Rock. So herrlich verzerrte, verschmierte Gitarren und eine Stimme, eher im Hintergrund machen den Sound aus. Mit ein zwei Covers von The Troggs und The Stooges und ihren Eigenkompositionen plus einem Remix und einer überlangen Version des Titeltracks, schaffen sie es auf 17 Songs mit 71 Minuten Spiellänge. Guter vielseitiger roher Rock mit einem Elektro Remix und einer Gitarrensaitenflitzer Version von 13 Minuten erfreuen das Rocker Herz. Gesungen wird englisch. Wirklicher Garagen Noise Trash Rock.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.