EZRA FURMAN

Album: „Sex Education Original Soundtrack“ (Bella Union/Musikvertrieb)

Der Amerikaner Ezra Furman bekam den Auftrag den Soundtrack zu der Netflix Serie zu schreiben. Es soll „The Graduate“ von Simon & Garfunkel für die heutige Generation werden. Ob es das ist, darf ich nicht entscheiden, da ich zur Simon & Garfunkel Generation gehöre und nicht Netflix schaue. Eines ist sicher, es sind 19 schöne Songs, mal einfach mit akustischer Gitarre, mal ein paar Instrumente oder Stimmen mehr. Hier hat sicher das Vorbild beeinflusst. Die Texte sind sehr für Teenies gemacht, er singt genauso um den Brei herum, wie das bei Konversationen von Jugendlichen zu hören ist. Was Ezra Furman sehr zu gute kommt, ist seine androgyne Stimme. Es spielt nämlich keine Rolle ob es eine Frau oder ein Mann ist, der da singt. Sicher ein guter Soundtrack, wie das Vorbild, ohne Mix von vielen anderen Songs dabei.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.