WOLF PARADE

Album: „Thin Mind“ (SubPop/Irascible)

Das Quartett aus Kanada hat sich dem Indie Pop verschrieben. Die band hat zwei Protagonisten und auch Songschreiber. So gibt es hier teils geradlinige Rocksongs zu hören, die absolut OK sind. Die andere Hälfte ist interessanter, das ist Indie Pop mit Platz für schräge Töne oder Phrasierungen im Gesang. Der Gesang ist da immer etwas im Hintergrund und relativ dünn, dafür sind das Keyboard und die Gitarre sehr deutlich da, obwohl sich bei diesem Sound alles irgendwo weit hinten abspielt. Der Rhythmus ist ebenfalls interessant, da ein Schlagzeuger und ein Perkussionist bei diesem Quartett am Werk sind. Dieses Album ist ok, hat aber die Band hat gegenüber früheren Alben etwas an Intensität nachgelassen.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.