STOPPOK

Album: „Jubel“ (Ground Sound/Indigo)

Der deutsche Liedermacher im Poprock Stil setzt sich mit diesem Album wieder an die Spitze dieses Genres. Er erfindet sich immer wieder neu. Seine Protestsongs haben ganz neue textliche Töne mit Zitaten aus alten Tagen der Hippies oder anderen Liedern und Texten. Hier einfach ein paar Textzeilen die mehr sagen als die Umschreibung:

„Wir warn’ the pain in the ass für den schönen Planet
Waren hochintelligent, trotzdem tierschürfend blöd
Haben alles vergeigt, was nur irgendwie geht
Ein Wunder, dass die Erde sich immer noch dreht“

„Im Titellied „Jubel“ singt er: „Kommt wir verjubeln diese Welt“. Zur Migrationsfrage tönt es so: „Hast du Angst, dass dir hier irgendwer was nimmt?
Kann schon sein, dass das vielleicht auch stimmt
Doch das was du hast gehört dir nicht allein
Du hast kein Recht darauf
Das bildest du dir die ganze Zeit nur ein“

Stoppok versteht es mit Humor und trotzdem kämpferisch den heutigen Zustand der Welt, der Menschlichkeit, der macht und der Geldgier darzustellen und uns viel Stoff zum nachdenken zu geben. Musikalisch nimmt er das was die Lieder brauchen, aus dem Topf von Pop, Rock und Weltmusik. Ein sehr bedeutendes Album.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.