MUZZ

Album: „Muzz“ (Matador Records/Musikvertrieb)

Muzz ist ein Projekt mit drei Grössen der New Yorker Musikszene. Es sind dies Paul Banks (Interpol), Josh Kaufmann (Bonny Light Horseman) und Matt Barrick (The Walkmen). Sie sind schon seit langer Zeit Freunde und frönen in diesem Projekt ihrer eigenen Musik. Irgendwo zwischen Folk, Americana und Indie Rock schlängeln sie sich herum. Da und dort nehmen sie den Jazz noch ins Sortiment. Es ist dunkle ruhige Musik mit Gitarre, Bass und Schlagzeug plus manchmal mit Bläsern und Keyboards gesättigt. Das Timbre von Paul Banks prägt den Sound zusätzlich. Es öohnt sich durchaus da einmal reinzuhören.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.