KILO

Album: „Maybe We Could“ (Humming Records/Radicalis)

Das australische Elektropop Duo präsentiert seinen Zweitling. Zu hören sind Elektrobeats, mehr Uptempo, mit trägen Synthieklängen dazu, was dem Sound eine gewisse Spannung verleiht. Die Frauenstimme singt, natürlich wurde die Singstimme durch verschiedene elektronische Geräte gedreht. Es ist ein typisches radiogenes Elektropopalbum mit ein paar kreativen Songs, wie „Mirror Mirror“, wo auch die männerstimme zum Zug kommt und harfenähnliche Klänge das Klangbild erweitern.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.