LO’JO

Album: „Transe De Papier“ (Yotanka/Irascible)

Dies ist das 17. Album von Lo’Jo und die Band gibt es seit 38 Jahren. Ich habe bisher noch nie etwas gehört von dieser grandiosen Formation. Sie sind ein Quintett welches ihren Standort in Frankreich hat, aber die Mitglieder bringen die verschiedensten Wurzeln mit. Die zwei Frauen und drei Männer haben nicht nur verschiedene kulturelle Hintergründe durch die Familie, nein sie studierten auch von Barockmusik zu afrikanischer Musik in Mali und noch vieles mehr. Sie sind Troubadouren dieser Welt für das Publikum dieser Welt. Die Basis ist auf eine Art das französische Chanson, sie erzählen ihre Geschichten damit. Dazu kommt aber ein Musikgemisch das wirkliche Worldmusik ist. Gespielt wird mit akustischen Instrumenten. Da ist das Klavier und fast typisches Chanson, dort sind es afrikanische rhythmen mit dem Balafon, welche das Stück vorantreiben, der Gesang hat etwas von Gypsies, hier tönt es bulgarisch und dann auch etwas balkanisch und noch viele Klänge mehr gibt es zu entdecken. Tony Allen und Robert Wyatt wirken bei ein paar Songs mit. Gesungen wird viel französisch, stellenweise englisch und andere Sprachen. Ein grandioses Album, welches bei jedem Hören noch dazu gewinnt.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.