JOHANNES DEES

Album: „Move On Move On“

Johannes Dees aus Deutschland geht hier experimentelle Wege mit ein paar weiteren genialen Musikern. Es sei vorweggenommen, das Experiment ist gelungen. Das Wesentliche liest man schon im Albumtitel. Move On Move On ist wirklich Programm und das hört man vom Anfang bis am Ende dieses Albums. Stetig geht es vorwärts aber nie hektisch, nur kurze Verschnaufpausen gibt es. Die Mitmusikerin und Mitmusiker singen, spielen die Gitarre, Perkussion (akustische und elektronische) und Elektronische Wind Instrumente. Gerade Letztere bringen einen ganz eigenen Klang in die Songs. Diese windinstrumente bringen einerseits Wärme in den Sound aber auch einen gehörigen Schuss Freejazz. Die lyrischen Texte sind sehr speziell und kryptisch, aber teils dienen sie auch nur als Instrument und Rhythmus. Das ist Trance Musik mit ausführlichen Instrumentalteilen, welche gut für das Gemüt ist. Macht Spass.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.