GRUFF RHYS

Album: „Seeking New Gods“ (Rough Trade Records/Musikvertrieb)

Der walisische (Grossbritannien) Musiker präsentiert uns ein schönes Album zwischen Singer/Songwriter, Pop, Softrock und weiteren Stilen. Er erzählt uns mystische Geschichten von Bergen und Göttern, von Heiligen Männern und einfach von Bergen. . Wie er das tut ist wunderbar. Sein Stimme in der Lage eines Tenors, gleitet über Schlagzeug, Synthies, Gitarren und Bass, da und dort funken noch Bläser hinein. Mal sind die Stücke getragen mit langsamen Gitarrensoli, dann wird der Rhythmus schneller und Staccato und die Musik gehört klar zum Rock. Trotz des Themas wird die Musik nie esoterisch. Nein die Instrumente erzählen die Geschichten ebenso wie die Gesangsstimme. Ein schönes Konzeptalbum.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.