BLACK MIDI

Album: „Cavalcade“ (Rough Trade/Musikvertrieb)

Das englische Trio spielt sehr komplexe Musik zwischen Postpunk, Jazz und Experimental Rock. Mit Gitarren, Bass, Schlagzeug, Gesang und Elektronik lassen sei einem nie zuvon der Ruhe kommen. Wilde Fingerakrobatik auf der Gitarre, getrieben von den Rhythmusinstrumenten, dann wieder fast wagnerische Riffs. In „Diamon Stuff“ spielen sie mehr mit ruhigen Mustern und das ergibt dann fast ein Mantra. Der Leadgesang ist roh, verhallt und sehr gewöhnungsbedürftig. Es lohnt sich Zeit zu nehmen und in das Universum von Black Midi einzutauchen.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.