LIONLION

Album: „Perspective“ (Listen Collective)

Das Quartett aus Süddeutschland punktet mit qualifiziertem Indie Pop. Das Piano ist dominant eingesetzt als Melodieinstrument. Aber keine Angst auch Gitarren erklingen. Es lohnt sich sehr auf das Schlagzeug zu achten. Der Drummer musdiziert extrem vielseitig..Eben so vielseitig sind die Stile, welche LionLion ineinander mischen. Da ein bisschen James Bond, dort Muse, hier fast Kammermusik, dort Stadionpop und das oft im gleichen Song. Ein transparenter Sound und eine Gesangsstimme die sich hören lassen darf, krönen das Werk. 57 Minuten und 13 Songs lassen das Ohr und Herz erfreuen.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.