LEHNEN

Album: „Negative Space“ (Noise Appael Records)

Die österreichische Band ist laut und nervenaufreibend. Sie singen englisch dort wo man etwas versteht. Ihr Sound ist Postrock und Ambient. Das heisst Melodien oder Songstrukturen sucht man vergeblich, meine Stilbezeichnung wäre Post Noise. Gitarren sägen, das Schlagzeug hämmert und ddas Keyboard füllt alles was es zu füllen gibt und irgendwo schwebt noch der Bass herum. Inhaltlich geht es um Depressionen, um Zerissenheit, Unsicherheit, verloren sein auf dieser Welt und dazu die Botschaft „Alleine sien muss niemand“. Diese Sachen hört man aber nicht, oder versteht sie nicht, das muss man aus Erklärungen wissen. Ein schwieriges Album und nur für wenige Ohren und Herzen geeignet.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.