THE OTHERNESS

Album: „LMIRL“ (Motor Entertainement)

Die argentinische Band lässt es auf den ersten Eindruck so richtig krachen, auf den zweiten Eindruck gibt es Feinheiten zu hören wie gesangliche Passagen, welche an die Beatles erinnern. Übrigens der Albumtitel heisst „Lets Meet In Real Life“. Musikalisch machen sie einen einzigartigen Crossover zwischen Alternativ Rock und Pop. Harte Drums und verzerrte Rhythmusgitarre, sind die welche es krachen lassen, die Sologitarre macht den den Spagat zwischen den Stilen und die Melodien und der Gesang sind Pop.Inhaltlich geht es um das Leben zu feiern.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.