DAMON ALBARN

Album: „The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows“ (Transgressive Records/Musikvertrieb)

Damon Albarn brilliert mit einem neuen Soloalbum. Ja Damon Albarn ist von u.a. Blur und Gorillaz.m Hier macht er aber wieder etwas eigenes. Die Idee zu dem Werk entstand in Island und so ist das Album einerseits eine epische Landschaftsbeschreibung, zumindest am Anfang. Dann geht es um die Schönheiten, aber auch um die Zerstörung und die Zerstörungskraft von der Natur und der Menschheit. Das Ganze lässt sich dann auch auf den Menschen und sein Inneres übertragen. Es gibt also schon einmal einiges nachzudenken. Musikalisch ist es einerseits episch mit grossen Melodiebögen, andererseits geht er aber auch musikalisch an die Schmerzgrenze, er zerstört die Schönheit der Musik um sie durch andere Klänge zu ersetzten. Das kommt sowohl durch die Instrumente wie durch den Gesang zum Ausdruck. Also Damon Albarn macht uns den Zugang zu seiner Klangwelt nur am Anfang leicht, dann wird es schwieriger und interessanter und es sei verraten am Schluss ist es wieder einfacher.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.